Kariesbehandlung ohne Bohren

Die Kariesbehandlung ohne Bohren ist eine mikroinvasive Methode, mit der man kleine beginnende kariöse Läsionen im Kontaktpunktbereich und im Glattflächenbereich der Zähne stoppen kann. Dazu wird ein spezieller dünnfließender Kunststoff in das kariös veränderte Zahnbein infiltriert. Diese mikroinvasive Behandlung ist keine Kassenleistung und muss privat liquidiert werden.